Weingilde Montfort

vinum - lacus - montes

E-MailDruckenExportiere ICS

Beaujolais - eine Weinregion wieder in Form

Veranstaltung

Titel:
Beaujolais - eine Weinregion wieder in Form
Wann:
Fr, 21. April 2017, 19:00 h - 23:00 h
Wo:
Feldkirch,
Kategorie:
Verkostung
Autor
christof

Beschreibung

Seit 1930 gehört das 72 Gemeinden mit rd. 23.000 ha umfassende Beaujolais-Gebiet (rd. 50 km Nordsüd- und rd. 15 km West-Ost-Ausdehnung) zum Weinbaugebiet Burgund – doch darf der rote Beaujolais-Wein sich erst seit 1994 auf die Appellation Bourgogne beziehen.

Die Rebfläche im Beaujolais ist zu 99% mit Gamay bepflanzt, aus dem vor allem Rotwein gemacht wird – der winzige Rest mit Chardonnay. Genetische Untersuchungen weisen dem Gamay als Herkunft eine spontane Kreuzung aus Pinot Noir und Gouais blanc zu. Er ist früh reifend und relativ dünnschalig.

Süffiger "Beaujolais nouveau", der ab Mitte November nach der Ernte bereits verkauft wurde und immer noch wird, war in den 1980er/1990er Jahren auch bei uns sehr beliebt, doch hat wirklich guter Beaujolais nichts mit dieser Massenware zu tun.

Die Spitze des Gebietes stellen 10 Crus du Beaujolais dar (von Süd nach Nord), die bei den besten Winzern bemerkenswerte und alterungsfähige Terroir-Weine hervorbringen - Régnié (746 ha), Côte de Brouilly (331 ha), Brouilly (1.315 ha), Moulin-à-Vent (681 ha), Morgon (1.132 ha), Chiroubles (376 ha), Fleurie (879 ha), Saint-Amour (317 ha), Juliénas (609 ha), Chénas (285 ha). 

Aus diesen Appellationen der letzten Jahre der besten Winzer bestreiten wir die Verkostung.