Drucken

Sassicaia Vertikale

Veranstaltung

Titel:
Sassicaia Vertikale
Wann:
Fr, 9. Februar 2018, 19:00 h - 23:00 h
Wo:
Gasthaus Maria Grün - Frastanz, Vorarlberg
Kategorie:
Verkostung
Autor
christof

Beschreibung

Das Gut "Tenuta San Guido" liegt rd. 10 Kilometer von der Mittelmeerküste entfernt bei der Gemeinde Bolgheri südlich von Livorno in der italienischen Region Toskana. Hier ließ sich der aus einem uralten bis zur Zeit des Römischen Reiches zurückgehenden adeligen Geschlecht stammende Marchese Mario Incisa della Rochetta (1899-1983) nieder. Sein Großvater Leopoldo Incisa befasste sich schon mit Wein und hatte sehr früh eine Bibliographie über die damaligen wichtigsten italienischen und internationalen Rebsorten verfasst. Als junger Student der Landwirtschaft in Pisa hatte Mario Incisa della Rochetta davon geträumt, einen „noblen Wein“ nach Maßstab und Vorbild eines Bordeaux Grand Crus zu erzeugen. Auf einem steinigen Hang unterhalb der Burg Castiglioncello ließ er im Jahre 1944 Cabernet Sauvignon anpflanzen (Rebstöcke stammten angeblich von Chateau Lafite aus dem Medoc/Bordeaux). Ein erster Wein wurde schon 1948 produziert, aber die Jahrgänge bis 1968 nur auf dem eigenen Besitz getrunken.

Im Jahre 1965 wurden zwei weitere Weinberge mit Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc angelegt. Erst auf Drängen seines Sohnes Nicolò und seines berühmten Neffen Piero Antinori, einem Mitglied der legendären Weinbaufamilie aus Florenz, ließ sich der Marchese überzeugen, den Wein zu vermarkten. Vom ersten Jahrgang 1968, der 1972 auf den Markt kam, wurden etwa 2.000 Flaschen in Umlauf gebracht.
Die ursprünglich nur 1,6 Hektar große Rebfläche wurde unter der Leitung von Nicolò Incisa della Rocchetta zuerst auf über 30 ha, dann auf den heutigen Stand von knapp 90 ha ausgedehnt. Die Jahresproduktion beträgt aktuell etwa 200.000 Flaschen.

Der Weinbergbesitz ist in vier Parzellen gegliedert, das sind die als beste geltende "Lage" Sassicaia, Aia Nuova und Quercione in 100 Meter, sowie Castiglioncello in 350 Meter Seehöhe. Besonders den Weinberg Sassicaia ("Sassi" heißt auf deutsch Steine) zeichnet ein besonderer Bodentyp aus.

Der für Italien damals untypische Wein aus Cabernet Sauvignon mit etwas Cabernet Franc erregte rasch internationales Aufsehen und avancierte schnell zum Kultwein. Viele Jahre durfte er aber nur als Vino da Tavola (Tafelwein) vermarktet werden, weil die beiden französischen Sorten nicht für DOC-Weine zugelassen waren. Er war neben dem Tignanello (1971 erster Jahrgang) einer der allerersten Vertreter der in der Folge als Super-Toskana benannten Weine.

Später wurden eine temperaturkontrollierte Gärung in Stahltanks und ein Ausbau in französischen Barriques eingeführt. Der Wein wurde zunächst von Piero Antinori abgefüllt und vermarktet. Nach dem Tod des Vaters 1983 verlegte Niccolò Incisa della Rochetta die Abfüllung nach Bolgheri.

Schließlich wurde wegen des großen Erfolgs des Sassicaia in 1994 eine eigene DOC Bolgheri rechtlich verankert.

Der Sassicaia wird seit Anfang der 1990er aus rd. 85% Cabernet Sauvignon und rd. 15% Cabernet Franc  verschnitten (davor war das Verhältnis 70% CS mit 30% CF). Die zweiwöchige Maischegärung erfolgt in Stahltanks, danach wird er 18 bis 24 Monate in zu einem Drittel neuen Barriques ausgebaut. Der intensiv rubinfarbene Rotwein besitzt ein Lagerungspotential mehrerer Jahrzehnte. Als besonders herausragende Jahrgänge gelten 1968, 1975, 1977, 1985, 1988, 1990, 2006, 2011.

Die 12 Monate lang ausgebauten Zweit- bzw. Drittweine heißen „Guidalberto“ und „Le Difese“. Die Firma ist Mitglied der renommierten Familienweingüter-Vereinigung PFV (Primum Familiae Vini).

Zur Sassicaia-Verkostung gelangen 12 Jahrgänge, beginnend aus den 1980er Jahren bis zum aktuellen Jahrgang 2014, was einen guten repräsentativen Querschnitt über die Qualität dieses Kultweines geben sollte.


Veranstaltungsort

Standort:
Gasthaus Maria Grün - Webseite
Straße:
Maria Grüner Strasse 30
Postleitzahl:
6820
Stadt:
Frastanz
Kanton:
Vorarlberg
Land:
Austria

Beschreibung

Im Gasthaus Maria Grün legen wir besonderes Hauptaugenmerk auf die Qualität und Herkunft unserer Produkte, die zum grössten Teil direkt aus der Region stammen. Unser Küchenteam rund um Manuel Riedmann wird Sie mit hausgemachten Spezialitäten und pfiffigen Klassikern verwöhnen. Lassen Sie sich überraschen.

Ihre Gastgeberin Kathrin Watzdorf